Rubrik: Mischlingshunde

Erhöhen Sie Ihre Verkaufschancen! Informieren Sie sich, wie Sie für Ihre Anzeige werben können.
Biete - 28.11.2018 19:14 Anzeige melden
Schweren Herzens haben wir uns entschieden, unseren Charlie in beste Hände abzugeben. Leider werden wir nach der Geburt unseres jüngsten Kindes dem Hund nicht mehr gerecht. Ich habe gehofft, es gibt sich, doch leider hat unser Sohn sehr große Angst vor ihm und es ist nicht absehbar, dass sich diese Angst legt. Charlie ist im September 4 Jahre alt geworden und leider noch recht unerzogen. Da er ein Hofhund ist, ist er wahrscheinlich nicht stubenrein. Charlie ist selbst mit seinen 4 Jahren ein ausgesprochenes Energiebündel (unsere Dampframme) und sehr ungestüm. Das ist auch der Grund, warum unser Kleiner solche Angst hat. Er kennt an Grundkommandos lediglich Sitz und den Rückruf. Aber er ist ein schlauer und will gefordert werden. Mehr mental als körperlich. Der Rüde ist ein super Wachhund, der anschlägt, sobald ein fremdes Geräusch die Einfahrt herauf kommt. Das kann ein Auto sein, aber auch Menschen. Er ist KEIN Kläffer. Fremden Menschen gegenüber ist Charlie reserviert, er kann auch drohen. Aber er hat noch nie gebissen, es ist eher aus Unsicherheit. Er schnüffelt an Fremden und dann ist es wieder gut. Sind diese aufdringlich, knurrt er, kneift den Schwanz ein und geht weg. Er ist ein ganz lieber zu Menschen, die er kennt. Aber halt auch der perfekte Wachhund. Da uns die Entscheidung wirklich schwer fällt (ich habe immer gehofft, die Situation entschärft sich irgendwann), möchte ich gerne eine Beschreibung des zukunftigen Zuhauses. Wenn dann noch ein Kontakt aufgebaut werden kann, indem immer mal sporadisch Bilder kommen, wäre es für uns perfekt. Achso, Charlie ist nicht kastriert oder geimpft, aber entwurmt.
Preis: 1 €
Kontaktdaten, Mitglied seit: 22.07.2018
Deutschland, Brandenburg, 16278 Angermünde OT Stolpe
1-1